Spezial

www.blza.de.gg

Batterieladezustandsanzeige

 

Anleitung, Funktion, Einbau die Batterieladezustandsanzeige ist im speziellen für die Honda VFR 750F (RC36) konzipiert worden. Weshalb die nachfolgenden Erläuterungen und Bilddokumentation auf dieses Kraftrad abgestimmt sind. Funktionsweise der Schaltung dürfte jedoch auch auf andere Fahrzeuge übertragbar sein.
Hinweis: Generell wird für die Nachahmung der folgenden Anleitungen kein Gewähr, für Schäden oder daraus resultierenden Folgen keine Haftung übernommen. Der Nachbau und in Betriebnahme der Schaltung geschieht auf eigene Gefahr.

Warum?

Nun, da es bei Honda Motorrädern öfters vorkommt, dass sich der Regler verabschiedet ohne dies vorher kund zu tun ist eine Funktionskontrolle angebracht. Da bei Reglerausfall die Batterie kaum oder gar nicht mehr geladen wird und der Fahrer selbst dies meist erst zur Kenntnis nimmt, wenn die Batterie zu leer ist um nochmals einen Startvorgang absolvieren zu können. Um derartige Erlebnisse gegen null reduzieren zu können entwickelte ich mir diese Batterieladezustandsanzeige.

Funktion

Die Schaltung misst die aktuelle Batteriespannung. Fällt diese unter die Spannung welche an R4 eingestellt werden kann, z.B. 13 V ab, so leuchtet die rote Leuchtdiode auf. D.h. die Diode erlischt in diesem Beispiel ab einer Drehzahl von ca. 2000 U/min bei voller Last. Würde die LED unter der Fahrt ständig aufleuchten, so bin ich vorab gewarnt, dass die Batterie nicht geladen wird. Regler bzw. Lima können überprüft werden ohne schon einmal zwischendurch stehen geblieben zu sein.

Schaltplan

Der Schaltplan in PDF Format:      Batterieladezustandsanzeige   [15kB]

Der Schaltplan in JPEG Format:      Batterieladezustandsanzeige   [50kB]

Datenblatt zum OP in PDF:            Datenblatt UA741   [142kB]

 

Material / Bauteile:

Alle Bauteile und deren Werte sind im Schaltplan JPEG oder PDF Format aufgeführt. Alles was man außerdem zum Bau benötigt ist ein kleines Gehäuse z.B. 85x55x35mm (BxHxT) eine Lochplatine die auf die Gehäuseform zurecht geschnitten wird, einen Seitenschneider, Lötkolben, Lötzinn, Leitungen, Stecker (z.B. Quetschkabelschuhe - wie sie vom Autoradio Einbau o.ä. bekannt sind) und evtl. einen Sockel für den OP (damit es ihm beim Löten nicht zu heiß wird).

Fertige Schaltung vor dem Einbau

 

Einstellungen:
Am Widerstand R10 stellt man die Offsetspannung des OP ein. D.h. wenn an beiden Eingängen des Operationsverstärkers (OP) Null Volt anliegt sollten auch Null Volt raus kommen. D.h. an R10 kann der OP geeicht werden.
R10 wird auf Mittelstellung eingestellt, falls dir der Offsetabgleich zu mühsam erscheint. Der Offsetabgleich kann deshalb leicht vernachlässigt werden, da sowieso an einer Spannungsquelle die Spannung einstellt wird ab welcher die LED leuchten sollte und somit ein Abgleich mit dem Fehler erfolgt.

An R4 kann jetzt die Spannung justiert werden ab welcher die Leuchtdiode nicht mehr leuchten sollte. Dazu benötigst man ein regelbares Netzgerät
(Gleichspannung bis 15V), mit welchem die gewünschte Grenzspannung eingestellt wird. Nun R4 in seinem Widerstandswert so lange verändert bis die Leuchtdiode erlischt bzw. wieder leuchtet.
Kurze Funktionskontrolle in dem die Spannung am Netzgerät um die Grenzspannung verändert wird. Die Leuchtdiode sollte nun bei überschreiten der Spannung ausgehen und bei unterschreiten leuchten. Fertig! Nun hast Du dir selbst eine Warnanzeige zusammengebaut welche dich alarmiert falls die Batterie die eingestellte Grenzspannung nicht mehr aufweist.

 

Einbau

Die Schaltung habe ich in ein kleines Kästchen eingebaut. Das Kästchen selbst fand unter der linken Verkleidung platz. Also quasi dort wo auf der andere Seite der Sicherungskasten zu Hause ist. Die kleine LED montierte ich zwischen Cockpitspritzschutz unten und Cockpit selbst (Man könnte auch sagen links neben der Uhr). Hier ist bei der RC36 etwas Platz.  Diesen Leerraum füllte ich mit Dämmgummi aus, jenen ich zuvor schwarz lackiert und hier eingeklebte. Ein kleines Loch in den Gummi rein und mit der Diode versehen. Fertig.
 

Einbauort von Anzeige und Schaltung

Einbau der Schaltung unter der linken Frontverkleidung

 

Anschließen: Plus an Schwarz (ungesichert) oder an Schwarz/Weiß (gesichert, sprich nach der Fahrzeugeigenen Sicherung) anklemmen. Dazu suchst du dir die passenden Kabeln am Zündschloss bzw. im Cockpitbereich. Minus der Schaltung an Grün oder am Massepunkt anschließen.  Die LED wird Anodenseitig am Plusausgang (von D1 kommend) zur LED (der lange Draht an der Leuchtdiode) angeschlossen.


 

 

 

 

 

 

 

 

Anschluss an Plus (rot) / Minus (braun)  vom Zündschloss kommend.

Anschlussklemmen sind nach Abbau der Frontscheibe zu erreichen.

 

 

 

 

Abschließende Funktionskontrolle
 

1. Zündung EIN, Motor AUS, LED leuchtet

2. Zündung EIN, Motor EIN, LED leuchtet, Umdrehungszahl
unter 2000 U/min, Batterie wird noch nicht geladen.

3. Zündung EIN, Motor EIN, LED aus, keine Last, Umdrehungszahl über 2000 U/min, Batterie wird geladen.

4. Zündung EIN, Motor EIN, LED aus, mit Last, Umdrehungszahl
über 2000 U/min, Batterie wird geladen.

Kosten

Mich hat die gesamte Schaltung mit Vertauschungssicheren Steckern zur Spannungsversorgung und LED hin, ca. 8.- Euro gekostet.

 

Weiterentwicklung

Durch den Wegfall des Offsetabgleichs (R9, R10)  der nur bedingt nötig ist, kann eine Verkleinerung der Schaltung auf eine Gehäuseform von 44x44x19mm (BxHxT) erreicht werden.

"BLZA micro" vor dem Einbau

"BLZA micro" und dessen Innenleben. Es ist hier sicherlich
noch eine weitere Dezimierung möglich.

Weitere Infos sind im VFR OC- Forum zu finden. Mehr dazu hier.

back to top

Zur Anzeige der mit gekennzeichneten Dokumente benötigen Sie das Programm "Adobe Acrobat Reader", das sie kostenlos von der Herstellerseite herunterladen können. Der Button "Get Acrobat Reader" führt sie direkt zur Downloadseite. Prüfen Sie bitte vorab, ob dieses Programm nicht bereits auf ihrem Computer installiert ist!

Fuhrparkmanagement - wie und was. ..weiter

Batterieladezustands- anzeige. ..weiter

Linktipps. ..weiter

Reifenlaufleistungen an der VFR. ..weiter